entspannte Behördengänge

Der Freitag scheint ein guter Tag für den Besuch bei den Ämtern zu sein. Das Führungzeugnis konnten wir praktisch am Empfang beantragen und nach fünf Minuten und Zahlung von 13 Euro Gebühr wieder gehen.

Bei der Abholung des internationalen Führerscheines hatte ich wieder das gleiche seltsame Wartezimmer. Es war einfach kein Mensch da und ich konnte direkt durchlaufen und das graue Stück Papier abholen.

Auch im Arbeitsamt ging es sehr schnell. Denn nachdem man erklärt, dass man sowieso das Land für eine Weile verlassen wird, ist auch kein Beratungsgespräch mit Zielvereinbarungen und nächsten Schritten notwendig. Somit ist nun auch dieses Kapitel bis auf die Berechnung des zu erwartenden ALG abgeschlossen.

Nun heißt es wieder Sachen packen und sortieren, damit dem Umzug nichts mehr im Wege steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.