San Francisco – Teil 1

An den ersten beiden Tagen in San Francisco haben wir gleich das sehr gute Wetter ausgenutzt und die Stadt ausführlich zu Fuß erkundet.
Durch den noch gut spürbaren Jetlag, hatten wir keine Probleme 6.30 mit Himgan und Andrea aufzustehen. Danach ging es an die Universität von Berkeley, wo wir den riesigen Campus und auch das Lab von Andrea besucht haben. Anne-Kathrin hat sich auch gleich als angehende Biologin versucht.

Da Berkeley etwas ausserhalb von San Francisco liegt, mussten wir mit der Metro (heißt hier „bart“) in die City fahren. Nun hieß es erst einmal die Stadt zu erkunden. Was uns an San Francisco aufgefallen ist, ist der starke Gegensatz zwischen der teuer erkämpten Sauberkeit und den immer präsenten Obdachlosen die mit all ihren Sachen, meist in einem Einkaufswagen verstaut, durch die Strassen ziehen.

Einige unserer Highlights waren:
– Fahrt mit dem Cable Car von Downtown bis zum Hafen.
– Campus der Berkeley University (CAL).
– Twin Peak, ein sehr schöner Aussichtspunkt, vor allem in der Nacht.
– Fahrt mit der Fähre nach Sausalitos, um von dort aus zur Golden Gate Bridge zu wandern (ca. 3 km, Sonnencreme und Jacke nicht vergessen),
– oder mit einem Leih-Bike die Golden Gate Bridge überqueren.

Anne-Kathrin in BerkeleyAnne-Kathrin und ...Berkeley Twin PeaksSan FranciscoSan Francisco De Young Museum

Ein Gedanke zu „San Francisco – Teil 1“

  1. Zu Twin Peaks wollten Jingjing und ich auch, doch nachdem wir stundenlang einen Weg gesucht haben aber nicht fanden haben wir dann in Höhe des Uni-Klinikums aufgegeben. Von dort hatte man aber auch einen schönen Blick über die Stadt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.