heliflight über southern alps

Heute hatte ich Pipi in den Augen. Um alle Mutmaßungen aus dem Weg zu räumen, dass hier ist Annes erster eigener Tagebucheintrag.

Also der Tag heute hat mich wirklich überwältigt.

Es war einmal ….
ein richtig toller Morgen im Auenland. Noch benebelt von der traumhaften Fahrt ins Gebirge, dem Gletscher-Walk, dem Abstecher in den Regenwald um Lake Matheson und dem mystisch anmutenden Strand von Gyllipies Beach, ging es heute früh mit dem Heli ins ewige Eis.

Da der Helikopter recht klein war, er fasste nur 4 Personen plus Pilot, freute es uns sehr, dass der Wind ein wenig nachgelassen hatte. Nach einem smoothen Start
ging es Richtung Mount Cook, der höchste Berg NZ. Die Gletscherlandschaft ist schon echt beeindruckend. Das viele Weiß gepaart mit ein wenig Abgasgrau, die riesigen Risse im weißen Eis, die Gletscherspalten und rauen Felsen.

Nach ein paar Kurven sind wir zum Fotostopp auf einem Gletscher gelandet, Von hier hatte man einen wunderbaren Ausblick auf den Franz-Joseph Gletscher und den Fox Glacier und Mount Cook. Diesen Moment halten wir für immer fest.

Der Flug war bereits nach 45 Minuten zu Ende. Schade. Nach diesem tollen Erlebnis in den Bergen haben wir uns Richtung Wanaka aufgemacht. Die kurvenreichen Straßen und die tollen Aussichten auf der Fahrt haben uns an das Auf und Ab des Fluges erinnert. Den Heli-Flug können wir auf unserer Adrenalin-Liste abhaken, jetzt fehlt nur noch Skydiving, Bungee-Jumping, Jetboot, … .

ein kleines video von unserem flug findet ihr hier: http://www.globetreter.com/video/nz_flight.avi

glacier and flight_heli_2.jpgglacier and flight_heli_3.jpg

glacier and flight_heli_6.jpgglacier and flight_heli_7.jpg

glacier and flight_heli_top.jpgglacier and flight_heli_anne.jpg

glacier and flight_heli_4.jpgglacier and flight_heli_5.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.