christchurch – hanmer springs

Die vorerst letzten Tage auf der Südinsel wollten wir ganz in Ruhe genießen. Also standen diesmal keine waghalsigen Aktionen auf dem Programm, sondern einfach nur Flora und Fauna.

Von Christchurch aus haben wir uns auf den Weg nach Kaikoura gemacht, eine kleine Stadt von der man Delfine, Wale und Albatrosse bestaunen kann. Auch wenn wir bereits frisch geduscht waren, noch einmal vielen Dank nach Christchurch, konnten wir es uns nicht nehmen lassen einen kurzen Abstecher nach Hanmer Springs zu machen. Hier haben wir dann bei bis zu 41 Grad Wassertemparatur die Seele baumeln lassen. Da das Bad doch eher überschaubar ist, haben wir uns nach zwei Stunden wieder auf den Highway begeben. Natürlich nicht ohne vorher im i-Site unsere Delfintour vorzubuchen und unsere Fähre für Freitag zu prüfen.
Am späten Nachmittag erreichten wir dann endlich Kaikoura, eine wirklich kleine klitzekleine Stadt, die ohne die Meeressäuger wohl im Atlas ein weißer Punkt wäre.
Ganz deftig haben wir uns Fish&Chips genehmigt. Und wir können schwören, dass hier mit Öl nicht gespart wird! Aber der Magen war schließlich voll und die Nachtruhe am extra für Camper freigehaltenen Parkplatz gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.