aukland

Auf dem Weg nach Aukland haben wir in Hellensville ein Hinweisschild zu einer Macadamia-Farm gesehen. Da „wir“ die Nüsse so gern mögen, sind wir schnell vorbeigefahren.

Was Anne-Kathrin schon lange machen wollte, fand nun seine Vollendung. Der Besuch im Kelly Tarlton Artic-Encounter und Underwater-World war eine sehr schöne Gelegenheit Pinguine im Eis sowie Rochen, kleinere Haie und jede Menge anderes Getier aus dem Ozean zu bewundern.

Aukland - Kelly Tarlton Antartic EncounterAukland - Kelly Tarlton Antartic Encounter

Das kulinarische Highlight für unseren kleinen Geldbeutel ist der FoodCourt mit einer guten thailändischen Küche, also sind wir nach gut vier Wochen hier wieder eingekehrt.

Danach hieß es für in den tiefen des Internetcafes zu verschwinden, globetreter.com wollte nicht ganz so wie wir wollten. Doch nach ein wenig gut Zureden und einem Update läuft das ganze wieder.

Den Abend sollte ein Besuch beim Chinesen feierlich abschließen. Leider waren wir nicht ganz auf klassische chinesische Küche für richtig chinesische Mägen eingestellt. Daher sind wir hier nicht ganz glücklich aber satt herausgekommen. Das Rätselraten was da so in der Suppe schwimmt, hat aber auf jeden Fall Spass gemacht. War das ein Fuss, eine Nase oder vielleicht doch nur ´ne große Möhre….

Freitag, der 13. halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.