cape reinga – 90 mile beach – sand dünen – tane muhata

Der nördlichste Punkt Neuseelands, Cape Reinga, war für uns nur eine Fotostation. Dennoch ging es mehr als 100 km in den Norden über Stock und Stein.

Ein sehr schöner Zwischenstopp ist der von Ancient Kauri Kingdom, die Möbel und allerlei Ausgewöhnliches aus den Riesenbäumen herstellt. Hier findet man eine Treppe die in den Baum eingebunden wurde, oder eine Couch die aus einem einzigen riesigen Holz entstanden ist.

Kauri KingdomKauri Kingdom
Als wir endlich angekommen sind, ist uns der Wind ganz ordentlich um die Ohren gefegt. Ein kleines echt dickes Kerlchen ist sogar zurück zum Auto gelaufen, weil er Angst hatte weggeweht zu werden.

Cape Reinga

Auf dem Weg zurück haben wir an den Sanddünen halt gemacht. Einige fahren mit dem Wagen am Strand zurück, aber wir entschieden uns Sanchez zu verschonen.

90 Mile Beach - Sanddünen

Natürlich mussten auch wir den obligatorischen Stopp für den 90 Mile Beach machen und siehe da, das Auto vor uns ist im Sand stecken geblieben, was für ein Zeichen.

90 Mile Beach90 Mile Beach

Am Abend hieß aus zurück in Richtung Aukland. Auf dem Weg haben wir noch die Riesenbäume (Tane Muhata) besucht und einen kleinen Zwischenstopp für ein 10$ Subways Menü gemacht (lecker).

northland - 322.jpg

Die nächsten Tage werden wir in Aukland und Umgebung verbringen, denn da sind noch ein paar Attraktionen und Aktionen offen geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.