wellington – erste woche

Die letzten vier Tage waren kurz gefasst, erfolgreich, lang, spassig und ausgelassen. Das wichtigste ist sicherlich, das wir uns für eines der Häuser entschieden und können nun schon am Sonntagabend einziehen können. Natürlich gibt es dazu auch ein Gästezimmer in dem wir gern den ein oder anderen einquartieren können :)

unser neues zuhause

Die Abende waren dank unseren Gastgebern wirklich witzig. Nicht nur das sich auch noch Besuch mit Arno und Anna kurzfristig angemeldet hat. Man hat einfach das Beste aus der Situation gemacht und in langen Abenden die ein oder andere Anekdote zum Besten gegeben, wobei Tauchgeschichten hier wohl 90% ausgefüllt haben.

Holger, Alex und Arno sind bandballverrückte Deutsche und man mag es kaum glaub, doch auch in NZ wird ganz heimlich Handball gespielt. Fast zwei Stunden lang sind wir mit einem Mixed-Team, zusammen mit Kiwis, Maoris und Deutschen dem kleinen Ball hinterhergejagt. Es war eine herrliche Abwechslung zum Wohnungssuche-Alltag und hat riesen Spass gemacht. Eventuell sind wir nun häufiger Sonntags auf dem Handballfeld zu treffen.

handball in wellington

Da nun alles mit dem Haus unter Dach und Fach ist, können wir uns auch mal einen Spass erlauben und gehen heute mit der kompletten Mannschaft Tauchen. Am Freitag steht dann noch unser erster Besuch beim Rugby auf dem Programm, die Hurricanes spielen zu Hause und das sollten wir uns doch einmal ansehen.

Ein Gedanke zu „wellington – erste woche“

  1. D.h. ihr habt ein Haus gemietet??? ich mag es eher schlicht – also gebt euch nicht so viel „farbliche“ mühe mit dem Gästezimmer – ein nettes Futon und Eames Stul als Deko reicht schon :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.