wellington – einzug in eigene vier waende

Der Tag ist endlich gekommen an dem wir unser eigenes Heim beziehen konnten. Da es Sonntag war und immer Handball ansteht, hiess es zunaechst Arbeitsteilung. Ich bin mit Holger zum Handball gefahren und Anne-Kathrin konnte in Ruhe die Wohnungsuebergabe machen. Natuerlich durfte ich zuvor unsere Koffer und Taschen aus Sanchez die Treppen hochtragen.

Die naechsten Tage stehen nun erst einmal im Zeichen von Ein- und Aufraeumen, fehlende Dinge besorgen und Umgebung erkunden. Ganz nebenbei haben wir noch den Earlybird-Pass fuer die Skisaison gekauft. 50% gespart und somit mehr Geld fuer die Ausruestung, herrlich, der Schnee kann kommen.

shopping

Was bei einer neuen Wohnung nicht fehlen darf, ist der ein oder andere Shoppingausflug.

Unser erster Grosseinkauf ging auch gleich in die Shoppingstadt Porirua. Hier findet man alle grossen Supermaerkte, Baumaerkte und Elektroshops auf einem Haufen.

first interview

Am ersten Mai hatte Michael auch schon sein erstes Interview bei einer Recruitment Firma. Die Aussichten sind nicht schlecht und wir hoffen das der Ansprechpartner Recht hat und wir in 6-8 Wochen einen guten Job gefunden haben. Die naechsten Wochen duerften spannend werden…

Ein Gedanke zu „wellington – einzug in eigene vier waende“

  1. Na Hallo Ihr zwei,

    das geht ja ganz schön los bei Euch in der Ferne. eben noch unterwegs und schon Hausbesitzer! Toll!
    Das Gästezimmer würden wir Anfang nächsten Jahres gerne Testen! Ich werde so lang meinen Chef von der Wichtigkeit der Reise überzeugen und Susann legt sich Ihr Studium zurecht.
    Schön zu lesen dass bei Euch alles so klappt wie ihr das euch so vorstellt. Bei uns ist soweit alles Roger! susann ist in Leipzig und ich buckel auf arbeit!
    Den aktuellen Ausdruck bekommen Opa&Oma natürlich!
    LG Frank & Susann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.