blauer himmel, neuschnee und sanchez in hoechstform

Es war ein Wochenende aus dem Maerchenbuch. Da der Wetterbericht sehr gutes Wetter vorausgesagt hatte, konnten wir es uns nicht verkneifen noch einmal in die Berge zu fahren.

Unsere erste Befuerchtungen erreichten uns als wir den Berg hochgefahren sind. Eine sich stetig bewegende Autokollone hat sich hochgeschoben, doch gluecklicherweise konnten wir noch auf den hoechstgelegenen Parkplatz. Wer sagt denn dass 4 Uhr morgens aufstehen zu nichts gut ist :)

Im Laufe des Tages haben sich die Pisten ganz gut gefuellt, auch wenn man das auf keinen Fall mit Oesterreich oder Deutschland vergleichen kann. Die laengste Wartezeit am Lift waren 10 Minuten, bei wunderbarem Wetter und netten Leuten. Herrlich.

Anne-Kathrin macht stetig Fortschritte und kommt schon sehr ordentlich den Berg herunter. Der eigene Ehrgeiz steht vielleicht das ein oder andere Mal noch im Weg, aber da waechst ein kleiner Skihase heran :)

Voellig entspannt verlebten wir Samstag und Sonntag und genossen das Leben im neuseelaendischen Winter. Sonntag nachmittag ging es dann wieder auf die obligatorische Tour durch die Gemueselaeden am Strassenrand, um den Vorrat fuer die Woche einzufahren.

Bilder folgen bald….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.