goodbye 2009 – willkommen 2010 das jahr der veraenderungen

Nach unserem langen und sehr schoenen Asienurlaub haben wir die 4 Wochen im Buero gut und vor allem schnell ueberstanden. Wir haben uns die Zeit wie immer mit ein wenig sportlicher Betaetigung und den ueblichen Besuchen das Farmersmarket und dem Stadtbummel vertrieben.

Als Highlight zwischen dem Arbeitsstress kann man den Konzertbesuch bei Kora und The Strike werten. The Strike sind die Neuseelaendische Antwort auf Stomp und beide Gruppen haben eine atemberaubende wie auch ohrenbetaeubende Show gezeigt. Wir waren zusammen mit Stephen und Zoe echt begeistert von der Collaboration der beiden Gruppen. Das hat gleich richtig die Vorfreude auf die Weihnachtspause und den anstehenden Konzerten von Shapeshifter und Fat Freddys Drop geweckt.

Am 24. Dezember war unser erster freier Tag und wir haben uns ganz gemuetlich in Richtung Northland aufgemacht. Zuvor haben wir uns den Spass gemacht und unseren Eltern und Grosseltern noch ein kleines Weihnachtsgeschenk zu machen, in dem wir ihnen von unserer Rueckkehr nach Deutschland erzaehlt haben. Auch wenn wir nun schon seit mehreren Wochen fleissig am Planen waren und schon einen Grossteil unserer Sachen auf TradeMe verkauft haben, haben wir uns nichts gegenueber den Daheimgebliebenen anmerken lassen. Das wir auch schon einen Job fuer Michael und eine Wohung klargemacht haben, war natuerlich noch ein besonders feine Angelegenheit die der Vorfreude auch noch etwas Substanz und Sicherheit verliehen hat.

Fuer uns ging es nun erst einmal in Richtung Mt. Ruapehu und der obligatorische Zwischenstopp bei Icebreaker durfte natuerlich nicht fehlen. Am Ende des Tages haben wir uns entschieden in Hamilton einen Campingplatz aufzusuchen und ein eher beschauliches und weniger romantischen Weihnachtsabend hier zu verbringen. Am 25. war Boxing Day und kein Geschaeft hatten geoeffnet und alle Staedte schienen wie ausgestorben. Wir haben uns in Richtung Mangawhai Beach gemacht, wo wir am 26. endlich wieder einmal Shapeshifter und Tiki live gesehen haben. Shapeshifter sind nicht umsonst als eine der besten Liveacts in Neuseeland bekannt. Sie haben wieder einmal eine super Show hingelegt und alle Hits und besten Songs des neuen Albums gespielt. Die Vorfreude hatte sich auf jeden Fall ausgezahlt und wir sind danach ganz entspannt und gluecklich in unser Zelt gekrochen.

Die naechsten Tage haben wir in Coromandel verbracht. Anne-Kathrin hat sich noch an unsere Wanderung in Kauaeranga erinnert und hier haben wir dann auch die Nacht verbracht und am naechsten Tag eine 5 stuendige Wanderung gemacht. Es war immer noch sehr sehr schoen und es war auch eine schoene Abwechslung zum staendigen Autofahren.

Am 29.12 hiess es dann Stopp in Waihi Beach fuer das Fat Freddys Drop Konzert. Geschlafen haben wir auf dem teuersten Campingplatz unserer Zeit in Neuseeland. Mit 50NZD hat man fuer einen recht kleinen aber feinen Stellplatz, Swimmingpool, riesiger Kueche und unmengen von kinderreichen Familien bezahlt. Das Konzert war wie schon das Shapeshifter Konzert sehr schoen und wir haben bei den Klassiker ordentlich mitgesungen und getanzt. Es war schoen unsere beiden Lieblingsbands aus Neuseeland noch einmal Live zu sehen bevor es wieder zurueck nach Deutschland geht.

Da es mit dem Wetter nicht ganz so gut geklappt hat haben wir uns am 30. wieder in Richtung Heimt aufgemacht und Silvester in Wellington in Ruhe verbracht. Die restlichen Tagen hiess es Taschen packen und die guenstigste Variante finden wir man die Sachen verschicken kann. In den naechsten Tagen werden wir alle Taschen verpackt haben und der Spedition bescheid geben das 5 grosse Taschen ihren Weg ‚gen Heimat antreten koennen.

Ein Gedanke zu „goodbye 2009 – willkommen 2010 das jahr der veraenderungen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.