Villadolid – Ricobayo

Heute hiess es Kilometer sammeln und ab in die Nähe von Portugal. Also rauf auf die kostenlose Autobahn und auf der rechten Spur gemütlich mit 100 Sachen tuckern.
Auf dem Weg haben wir noch Villadolid gehalten, doch das eine ganze Stadt von 14 bis 17.30 Uhr Mittagspause macht, haben wir nicht eingerechnet und haben uns schon nach einer Stunde wieder auf den Weg gemacht.Selbst die Tourismuszentrale hat so eine lange Mittagspause und lässt die paar Touries ihrem Schicksal aus.

Übernachtet haben wir am Stausee in Ricobayo. Hier hatten Mia-Sophie und Michael die Gelegenheit sich abzukühlen und ein wenig zu planschen. Die erste Nacht in der wir tatsächlich auf einem offenen Platz stehen, aber der Kiosk Betreiber versicherte uns es ist in Ordnung und hier ist sowieso ab 22.30 nichts mehr los.

Morgen gehts nach Portugal, schliesslich sind es nur eine Stunde Fahrt von hier.

Spanien hat es uns dank der Sprache einfacher gemacht uns zu verständigen und auch ab und zu in ein Gespräch zu kommen. WoMo-freundlich sind sie im Gegensatz zu Frankreich nicht und man muss lange suchen um überhaupt Beschilderung für unsereins zu finden. Aber irgendwie schlägt man sich schon durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.