Porto

Da wir so gut durch unsere Tour durchkommen, stand heute schon Porto auf dem Programm. Wir hatten uns vorher etwas belesen und eigentlich eine halbwegs heruntergekommene Stadt die zum reinen Arbeiten da ist erwartet. Aber wir wurden positiv überrascht und empfanden Porto als eine sehr schöne und abwechslungsreiche Stadt die auf jeden Fall ein Besuch wert ist. Ziemlich fit sollte man schon sein, wenn man die ziemlich steilen Strassen bei ca 30 Grad erkundet.

Zum Mittag haben wir uns ein kleines feines Restaurant am Hafen gesucht. das Essen war auch sehr lecker, aber der Kellner hat uns einen Teller mit Kartoffel/Fisch-Kroketten die in der Karte mit 0,7o€ stehen gebracht und zum Schluss stellte sich heraus das der Teller 10,50€ kostete, schliesslich haben wir alle Kroketten gegessen…ziemlich blöde Masche für die wir auch unsere Meinung kundgetan haben.
Auf einem kleinen Hinterhof gab es ein Fest der Portugallovers mit Ständen von lokalen Künstlern und Läden. Hier haben auch zwei Friseure mitgemacht und Anne hat sich den Spass gemacht und sich die Haare schneiden lassen. Mal schauen wann die Bilder auf Facebook landen, dann werden wir sie teilen.
Eigentlich wollten wir am Botanischem Garten parken, aber der Rauch der Feuer war leider allgegenwärtig und wir sind lieber nach Fontao ans Meer gefahren, was sich als eine sehr gute Idee herausstellte da wir einen sehr schönen Platz gefunden haben. Wir waren ums aber sicher das wir noch einmal nach Porto zurückkommen werden, da uns die Stadt gut gefallen hat und wir auch noch einiges an Wäsche zu waschen hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.