Figueira da Foz – Montemor-De-Vehlo – Coimbra

Am Morgen wollte Anne noch auf einen Kunstmarkt der für einen Monat geöffnet war, jedoch haben genau die Stände die sie interessiert haben erst um 17 Uhr geöffnet. Das war viel zu spät und wir sind nach Coimbra losgefahren.

Als ersten Zwischenstopp haben wir die Burganlage von Montemor-De-Vehlo besucht. Besonderes Highlight war natürlich der Aufstieg, denn der wurde erleichtert durch drei neue Rolltreppen. Das Gelände selbst ist auch sehr sehr schön und wir konnten es trotz der grossen Hitze geniessen. Bis auf 4 oder 5 weiteren Touries hat sich keiner hierher verirrt, was es noch angenehmer gemacht hat. Es war aber trotzdem so warm, dass selbst Anne ins Schwitzen kam und wir erst einmal eine Abkühlung im Cafe brauchten. Hier in Portugal lernt man eiskalte Getränke und das gelegentlich Eis sehr zu schätzen, besonders schön ist auch das die Preise sehr human sind und Getränk selten mehr als einen Euro kostet und das Eis auch immer nach Preisempfehlung und nicht mit willkürlichem Aufschlag wie in D verkauft wird.

In Coimbra ging es fix an den WoMo Parkplatz und bevor irgendwas anderes gemacht wird, musste die Toilette geleert werden. Natürlich immer unter mithilfe von Mia-Sophie, die sich auch immer ein paar Einmalhandschuhe anzieht und mithilft. Leider wurden Wasserhahn und Grauwasserabfluss entfernt und wir müssen schauen wo wir frisches Wasser herbekommen, aber Hauptsache ist das das WC wieder einsatzfähig ist ;)

Der Rio Mondego ist wahrlich schön – sehr breit, angenehm kühl und flach, so dass auch die Kinder Ihren Spass in ihm haben. Und für die Großen, ab ins Kayak und Wasser Polo spielen.

Danach haben wir den Tag am sehr schönen Flussufer mit einer kalten Cola ausklingen lassen und freuen uns morgen auf einen Tag Coimbra. Als große Studentenstadt wird es hier sicherlich auch entspannt zugehen.

Nur die kühle Meeresbrise fehlt einem schon am Morgen :) Trotzdem ist Micha nach dem Brötchen Dienst tapfer Joggen gegangen. Schöner Park hier, mit einigen dieser Omi Trainingsgeräte die wacker jeden Park in Portugal schmücken. Apropopus schmücken, Personal Trainer sind auch hier angesagt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.