Guadalix – Burgos – Naturpark Ozeata

Ein kurzer Brötchen Stopp in Buitago, dann hoch auf 1.400 m, noch weitere 148km geradeaus auf der Autobahn für Micha bis nach Burgos.

Burgos mit seiner schönen Kathedrale haben wir uns mit etlichen Jacobsweg Pilgern geteilt. Da die Kapelle als kostenloser Teil der Kathedrale gerade bis um 5 Uhr Mittagspause, wie auch all die anderen kleinen Geschäfte gemacht hat, haben wir ein wenig die Altstadt erkundet, einen leckeren Bombom Kaffee genossen und uns dann zu unserem Nachtlager, dem Naturreservat „Parque de Garaio“ aufgemacht.

 

In der Nebensaison sagen die Parkwächter auch nichts, wenn man in der Nacht sein WoMo im Park abstellt. So hatten wir in der ersten Nacht unser Lager unter Bäumen direkt am See aufgeschlagen. Der Regen in der Nacht, die Stimmen von Wanderern die des Nacht noch mal am Womo entlangzogen und die Tatsache, das man sonst den Park wahrscheinlich gänzlich ganz für sich alleine hatte, ließen den Wuzz, das Muttertier nicht schlafen. Gut, dass das iPad voll geladen war und es die gesamte erste Staffel von „Suits“ für die nächtliche Unterhaltung bereit hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.