Bordeaux – St. Gervais

Heute machen wir uns bei Nieselregen auf nach Bordeaux. Auf der Hintour hatten wir uns ja zu wenig Zeit für die schöne Stadt genommen. Mal schaun, ob wir heute neue Seiten entdecken können.

Bordeaux hat uns jedenfalls schon mal mit 18 Grad Nieselwetter und Wind begrüßt. Jacken raus und kurze Hosen gegen lange getauscht. Buhhhh.

Aber die 3 Std. die wir wieder in der Stadt zu Fuss unterwegs waren, haben uns wieder von der Stadt überzeugt. Auch die Parkplatzsuche direkt in der Innenstadt war für uns wieder kein Problem. Haben bis jetzt immer sehr zentral am Fluss geparkt ohne lange Suche.

Nach der Stadttour und einem längeren Spaziergang am Fluss entlang, ging es wieder zu unserem geliebten Weingut nach St. Gervais. Eigentlich leben wir ja eher nach dem Credo, immer was Neues probieren, aber das Chateau de Arras und die nette Besitzerin hatte uns hinzu schon verzaubert und wir wollten das Gut ja gerne bei der Weinlese besuchen und ein paar Flaschen als Mitbringsel mitnehmen.

Im Hof war dieses Mal ein Gewusel. Zwei grosse Hunde, ein kleiner roter Traktor und der grosse Weinlese Traktor waren unterwegs, dazu noch die beiden Pferde, die Ziegen und Enten. So hatte Mia eingepackt in Matschhose und Regenstiefel eine Menge zu gucken. Die beiden Hunde waren schnell dicke Freunde und durften immer fein Stöckchen holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.